Lebenslauf

1958
In Duisburg geboren - Schulbesuch in Duisburg und Mülheim an der Ruhr
1978 bis 1984
Studium der Musik (Orchester/Hf. Kontrabaß, Musikerziehung/Hf. Gesang) an der Staatl. Hochschule für Musik Ruhr-Folkwang Hochschule Essen-Werden. Lehrer u.a.: Prof. Rolf Heister, Prof. Edmund Illerhaus und Prof. Dr. Godehard Joppich
1984 Staatsexamen (Gesangslehrer)
1984 bis 1991
Studium der Katholischen Theologie und der Musikwissenschaft an den Universitäten Wien, Münster und Tübingen (Lehrer u.a.: Prof. Dr. Arnold Angenendt, Prof. Dr. Peter Hünermann, Prof. Dr. Walter Kasper, Prof. Dr. Max Seckler und Prof. Dr. Erich Zenger )
 1990

Magister Artium / Musikwissenschaft

1991 Doktorat der katholischen Theologie (Fachrichtung Dogmatik)
Titel der Dissertation: "Sakrament im Wort. Christologische Fundamentierung, eschatologische Ausrichtung und ekklesiale Vermittlung wortsakramentalen Geschehens als Gegenstand ökumenischer Konvergenzbestrebungen"
1984 bis 1991
Absolvent der "Internationalen Gregorianikkurse Essen"; daneben Tätigkeit als Kursassistent von  Prof. P. Dr. Godehard Joppich.
September 1989: Abschlussprüfung im Dozentenseminar der "Internationalen Sommerkurse Essen"
1989 bis 1999 Lehrbeauftragter für Gregorianischen Choral und Deutschen Liturgiegesang an der Musikhochschule Karlsruhe
1990 bis 1996 Lehrbeauftragter für Musikwissenschaft an der Universität Karlsruhe
1996 bis 1999 Lehrbeauftragter für Musikwissenschaft an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen
Januar 1992 bis
März 1999
Leiter des Amtes für Kirchenmusik der Diözese Rottenburg-Stuttgart (Diözesanmusikdirektor) 
seit April 1999 Professor für Gregorianik und Liturgik an der Folkwang Hochschule Essen
Mai 1997 Weihe zum Ständigen Diakon
Mai 1997 bis
April 1999
Tätigkeit als Diakon mit Zivilberuf in der Kirchengemeinde St. Michael/Tübingen
seit Mai 1999 Diakon am Hohen Dom zu Essen
seit 1. Oktober 2008 Gastprofessor (Professeur invité) an der Theologischen Fakultät der Universität Fribourg/Schweiz
Arbeitsbereich: Grenzfragen von Musik und Theologie
(www.unifr.ch/dogmatik/dogmatik010100de.htm)
1. Oktober 2006 bis 31. März 2009 Dekan des Fachbereiches 2 der Folkwang Universität der Künste Essen
1. April 2009 bis
31. März 2013
Prorektor der Folkwang Universität der Künste Essen (Bereich Studium, Lehre und Forschung)
seit 1. April 2009 Leiter des neugegründeten "Institutes für Gregorianik" an der Folkwang Universität der Künste Essen
(www.folkwang-hochschule.de/home/musik/institut-fuer-gregorianik)